Home » Joachim Vadian, Der Reformator Und Geschichtschreiber Von St. Gallen by Ernst Gotzinger
Joachim Vadian, Der Reformator Und Geschichtschreiber Von St. Gallen Ernst Gotzinger

Joachim Vadian, Der Reformator Und Geschichtschreiber Von St. Gallen

Ernst Gotzinger

Published March 15th 2018
ISBN : 9780364623626
340 pages
Enter the sum

 About the Book 

Excerpt from Joachim Vadian, der Reformator und Geschichtschreiber von St. GallenQllb ich im bluguft beb bergongenen Sohreb noch 2ugern tom, um ben See gu fehen, mothe ich bon bem Ranonilnb Schonneb 3immermonn auf bub liehenbwiirbigfte empfangen unb... MoreExcerpt from Joachim Vadian, der Reformator und Geschichtschreiber von St. GallenQllb ich im bluguft beb bergongenen Sohreb noch 2ugern tom, um ben See gu fehen, mothe ich bon bem Ranonilnb Schonneb 3immermonn auf bub liehenbwiirbigfte empfangen unb brach am folgenben 2iuge noch bem 23erge felbft auf. Weine 8egleiter touren ber gelehrte wulb fillhconiub unb mein l�nftigu: Schwager Ronrab @rebel unb 8�rich. 23ei $ogebanbruch berlieben wir bie Stoot unb legten ben fchweren unb nicht eben gangbaren! Beg bib Wo gun: halben h�he beb �erg� auf $ferbm guriicl. 21lb bub nicht mehr ging, trieben wir bie $iere auf bie n�chfte 933eibe, bingten einen bieten alb $ilhrer unb erftiegen gu %ub auf f chmolem iifobe, welcher gwif chen m�chtigen Steintriimmern im 3iclgad fich emportoinbet unb ben gu gehen nicht iebermannb Suche w�re, ben iibrigen teil ber h�he. @nblich tamen wir fchweibtriefenb am Ufer beb zeicheb an. Eher merg felbft, ber in feinen �brigen Stetten joft fen!recht abf�llt, tft hier mit Sbeiben bebedt. Sn m�chtiger trdbf�rmiger Senlung hat fich ein tiefeb $hol gebilbet, in beffen fillitte ber See liegt. Fi)iefer ift bon fp�rlichem Schilfe umgeben unb in einem bichten ibolbe berborgen, heffen $otenftille ben 8efucher mit heiligem Schauer erf�llt. Fiber See hat feinen Buflub unb feinen 2lbilub- bub flboffer tft bon fchto�rg: licher wie bub ber Unterwelt unb noch unbeweglicher olb fonft ein$�mpel gti fein pflegt. 91uch bie Sbinbe berm�gen feine ?ruhe nicht leicht gu ft�ren, benn bor been S�bs unb �lteftwinb fchiiht ihn bie m�chtig an: ftetgenbe 8ehne beb %ergeb, im ten unb 9torben bie tiefe Sage beb 2haleb unb ber bereitb genannte bichte ibolb. 8emertenbwert ift auch, bub weber bie Stieberfchllige beb bliinterb noch bie 2roctenheit beb Sommerb eine 9lenberung beb! Bofiuftonbeb herbeifiihren- bielmehr follen feine tr�gen %luten, tote erz�hlt wirb, ftetb bie gleiche h�he geigen. 2luch bub will ich noch erw�hnen, bob wir bon unferem 8iihrer w�hrenb beb illufftiegeb faft unter einem Gibe berbfliehtet wurben, am See nichtb Ungegiemenbeb gn thun ober gar etloob hineinguwerfen. Gr ftellte unb bor, wie fein beben auf bem Spiel fiche, unb immer tricher empfahl er unb ill�bigung unb Schweigen, alb ob er unb in ein (c)eiligtnm f�hre. 3nfolgebeffen tour ich joft berfucht, ber alten Sage Glauben go fchenlen, welche bon biefem Orte erg�hlt with, bub n�mlich$ilatub in feiner 91mtbtrocht alb 2anbpfleger im 933affer gu fchouen fei, unb bob, wer ihn gefehen, bob betreffenbe 3ahr nicht �berlebe, obwohl bergleirhen entfchieben in bub 8leich ber %abel geh�rt. So ift n�mlich ber menfchliche 9lberglaube, bub er bie St�tten. Welche burch irgenb eine feltfume 9ioturerfcheinum bemertenbtoert finb, mit bene %eimert ber Sage umfpinnt. $dunn ift eb im ibefen beb Eillenfchen begr�nbd, bob er folchr Grg�hlungen gerne glaubt, ba eine geheimnibbolle innere Scheu unb gu biefem Glauben beftimmt, unb onberfeitb ber 2rieb, 9leueb gu erfahren, ihm 23orfchub leiftet. Uebrigenb m�chte ich bie 23aheheit ber Sage, welche bie 2lnwohner bon ber Gigenart beb Seeb immer wieber erg�hlen, weber beir�ftigen noch in blbrebe ftellen, ba mir nicht m�glich war, bie Suche go unterfud-en, unb w�re eb mir m�glich gewefen fo h�tte eb nicht ohne grobe Gefahr gefchehen t�nnen. 3mmerhin b�rfen bie gahlreichen 9loturerfcheinungen, welche burch Grfahrung unb blu: fehen bieler $erfonen olb in jeher (c)inficht auff�llig erwiefen flub, mir eine S)lahnung fein, nicht boreilig gu ertl�ren, bub mir jene Sage bei ber Gigenort unb hohen 2oge beb Drteb gung notiirlid- erfcheine. Sdenn wie hoch ber 23erg ift, geht unb folgenbem herbor: 9120rgenb in ber Estilhe brachen wir noch bene ifsilatubfee auf, erftiegen bonn bie h�he beb 8ergeb, tehrten ohne 2lufenthult nach langem sjlorfche gu unfern $ferben gur�cl unb longten enblich nach Sonnenuntergang wieber in 2ugern an. 2>ub ?)iittogeffen unb eine Siaft auf halber h�he beb $ergeb hatte h�chfte...